Mehr oder weniger skurill kommen sie daher, die Blogger im Internet. "Schachneurotiker" lautet die Selbstbezeichnung eines modernen Tagebuchschreibers in der Denksportart auf 64 Feldern. Über Selbstironie und Satire hinaus stellen die "privaten Anbieter" der Schachszene inzwischen eine Informationsquelle jenseits der ...